13:59 – Jörg Ullrich

Transformation sei immer ein kontinuierlicher, evolutionärer Progress, so das Schlussstatement von Jörg Ullrich. Autounternehmen sollten sich dabei zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht übermäßig von künftigen Zielbildern wie dem autonomen Fahren blenden lassen, sondern immer die gegenwärtigen Möglichkeiten ausloten und ausnutzen, um den maximalen Kundennutzen zu erfüllen. Gleichzeitig müsse man auch als Autohersteller agil agieren und den Mut besitzen, auch am Markt mit neuen Lösungen zu experimentieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.